Inliner-Sicherheitstrainings 2006

Der Förderverein unterstützt das Projekt Inline-Sicherheits-Training. Die Zielgruppe dieses Sicherheits-Trainings sind die Schüler und Schülerinnen der Klassen 5 und 6. Allerdings können an den Kursen maximal 36 Schüler teilnehmen. Diese 36 Schüler werden dann auf zwei Kurse verteilt.
Sie lernen so unter der Anleitung eines speziell geschulten Trainers, wie man sich auf Inlinern richtig verhält. Und natürlich auch, was man als Inlinerfahrer beachten muss, um sich oder auch andere nicht unnötig in Gefahr zu bringen.
Natürlich lernt man bei diesem Training auch, was zur „richtigen“ Ausrüstung gehört:
Helm, Ellenbogen-, Knie- und Handgelenkschoner zu tragen ist sozusagen Pflicht, um an diesem Training teilzunehmen.

Dieses Inline-Sicherheitstraining findet auf dem Pausenhof der Vogt-Hess-Hauptschule statt. Dort ist ein „Straßennetz“ aufgezeichnet, das man normalerweise zur Übung für die Fahrradprüfung benutzt.

(Mara-Kristin Funke)

Beiträge über Verkehrserziehung