2016-08 Reiten 6c

Das Reitprojekt der Klasse 6c

Pferde und Reiten   - nicht nur der Traum vieler Mädchen

betreuende Lehrerin: Jutta Wiemann

Die Sportklasse 6c hatte am  Ende des Schuljahrs 2015 / 16  an drei Tagen die Gelegenheit,  in eine Sportart „zu schnuppern“, die nicht zu den traditionellen Schulsportarten  gehört: das Reiten.

Unter der professionellen Leitung von Frau Henselmann und ihrem Team konnten die Schülerinnen und Schüler vielfältige  Erfahrungen auf kognitiver, sozialer und sportlicher Ebene sammeln.

 

1.Termin :

Am Donnerstag kam Frau Henselmann zum Theorieunterricht an die Schule,  um uns über die Geschichte, Besonderheiten, Haltung und Ernährung von Pferden zu informieren und uns die Regeln im Umgang mit Pferden beizubringen. Danach lernten wir Regeln, die man im Stall unbedingt einhalten muss:

•    Nicht hinter dem Pferd stehen
•    Immer auf die Betreuer hören
•    Keine hohen Töne
•    Nicht schreien
•    Nicht die Pferde füttern
•    Nicht rennen

Daraufhin haben wir eine Wette mit Frau Henselmann abgeschlossen.

Sie sagte, dass sie  uns mindestens 10 mal werde sagen müssen, dass wir  hinter dem Pferd weggehen sollen.

Doch wir gewannen. Das war cool!

(Daniel & Maxi, 6c)

 

2.Termin:

Am Montag sind wir mit dem Bus nach Kuppingen gefahren und dann weiter zum Kohlerhof gelaufen. Dort haben wir Valle, Jessi und Eva  (das Team von  Frau Henselmann) und die Pferde, mit denen wir an diesem Tag arbeiten sollten,  kennengelernt.

Nachdem wir alle mit Namensschilder ausgestattet waren, gingen wir in die Reithalle. Dort haben wir zunächst Vertrauensspiele gemacht, denn wir wurden nach persönlichen Eigenschaften in Gruppen eingeteilt, damit wir dann auch das passende Pferd zugeteilt bekommen konnten.

Nach  einer kurzen Vesperpause gingen wir in den Stall und lernten „unser“ Pferd kennen. Dieses musste nun von uns geputzt und gestriegelt werden. Bei diesen Tätigkeiten konnten wir so ganz allmählich unsere ersten Ängste gegenüber „unseren“ Pferden abbauen.

Am Ende durften wir die Pferde noch ausführen. Das war ein toller Tag auf dem Reiterhof.

(Sina & Juleen, 6c)

 

3.Termin:

Am Freitag, den 08.07.16  fand das Reitprojekt  zum letzten Mal statt und da  ging es endlich aufs Pferd - aber zuerst war Putzen angesagt.

Am Anfang hatten manche noch etwas Angst vor den doch sehr großen Pferden, aber zum Schluss wollten sie gar nicht mehr vom Pferd herunter!

Zu Beginn ging es darum, auf dem Pferd zu sitzen, das von zwei anderen Schülern/innen geführt wurde.

Danach war Voltigieren angesagt, aber erst einmal wurden die Übungen auf dem Holzpferd gemacht. Als es dann ans lebendige Pferd ging, dachte sich jeder, dass er es nicht schafft -  aber zum Schluss kam doch bei allen etwas Gutes dabei heraus!

Am Ende konnte der, der sich traute, noch auf dem Pferd galoppieren,  was den meisten sehr viel Spaß bereitete.

Unser Dank gilt vor allem Frau Henselmann und ihrem Team in Kuppingen, die mit vollem Einsatz dabei waren!

Außerdem bedanken wir uns bei Frau Wiemann für diese letzte TOLLE Aktion als unsere  Klassenlehrerin!!!

(Nelio Vischer, 6c)

…..und nicht zu vergessen:
Lieber Förderverein,
wir wollen uns ganz herzlich für die Spenden zum Reiten bedanken

 

(Texte: s.o.; Bilder: Jutta Wiemann)
 

Beiträge über Sport an der Schule