Neue Beiratsmitglieder Monika Barthel und Jascha Hajek

In seiner Sitzung am 20.10.2008 hat der Vorstand 2 neue Beiratsmitglieder begrüßt:

Jascha Hajek  als neu gewählter Schülersprecher

Monika Barthel als Delegierte des Elternbeirats.

Zu finden unter: Förderverein - Vorstand

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Halid Yalzin, der als bisheriger Schülersprecher im Beirat des Fördervereins tätig war.

Übergabe der neuen Handballtrkots

Der Förderverein hat für die beiden Handball-Schulmannschaften Trikots gestiftet. 

Näheres dazu unter Schule -Sport an der Schule - Übergabe der Handballtrikots.

Hinweis auf die Schülerboardseite

Die Macher der Schülerboardseite der Jerg-Ratgeb-Realschule bitten um Beachtung:

Hallo Herr Stocker,
wie sie vielleicht schon mitbekommen haben gibt es seit einer Woche die SCHÜLER-BOARD Seite.
Eine Seite für Schüler der JRS.
Sie ist aufrufbar unter www.schueler-board.de.tl
Sie ist in der Schule schon vielen bekannt und wird auch gut besucht aber noch lang nicht gut genug denn jeder Schüler sollte davon wissen.
Deshalb wollen wir sie darum bitten die SCHÜLER-BOARD Seite zu verlinken.
Hier wird auch ausgiebig über die JRS berichtet.
Die Seite ist natürlich noch im Aufbau und wird nach und nach vervollständigt.
Besten Dank für Ihre mithilfe verbleibend,
Ruben Tischner
Webmasterteam

Etwas Außergewöhnliches

Vor einigen Tagen hat mich diese Email erreicht.

Hallo Herr Stocker,
Nach langer Suche bin ich durch Zufall auf die Internetseite des jrs-Fördervereines gekommen. Durch einen Fernsehbericht über Lehrer wurde ich an meine Schulzeit erinnert und möchte Sie bitten, folgende Zeilen an Herrn Wolfgang Kimmi weiter zu leiten, zu dem Sie sicherlich Kontakt haben.
Im Voraus bedanke ich mich bei Ihnen.

 
Hallo Herr Kimmi
 
Sicherlich erinnern Sie sich noch an die ersten Jahre als Lehrer an der KKR in Wasseralfingen. Ich glaube, wir waren damals Ihre erste Klasse als Klassenlehrer. Bestimmt können Sie sich dann auch an mich erinnern, denn ich war damals nicht ganz einfach und habe Ihre und auch die Geduld einiger anderer Lehrer auf die Probe gestellt. Viele Lehrer hätten mich bestimmt  abgeschrieben. Sie waren jedoch damals sehr motiviert und Sie haben sich  immer für mich eingesetzt und versucht, mich wieder auf einen besseren Weg zurück zu führen. Heute, viele, viele Jahre später, habe ich einen Bericht über Lehrer gesehen, der mich an diese damalige Zeit erinnert hat. Und nun möchte ich Ihnen auf diesem Weg mitteilen, dass ich Ihnen für Ihr Engagement, das Sie damals für mich gezeigt haben, sehr dankbar bin. Sie haben damals mit den Grundstein dafür gelegt, dass ich gelernt habe, mich doch gewissen Regeln zu unterwerfen, um Erfolg zu haben. Ich glaube, dass man als Lehrer nur sehr selten wirklich erfährt, was man mit seiner  Arbeit erreicht hat. Genau deshalb schreibe ich Ihnen diese Mitteilung, damit wenigstens ich Ihnen ein klein wenig von dem zurückgebe, was Sie für mich getan haben.

Vielen Dank für die lehrreiche Zeit
M. Schmidt (Name geändert)

Herr Kimmi ist einverstanden, dass ich auch seine Vorabantwort an mich hier veröffentliche:

Hallo Herr Stocker,
gleich als ich nach Hause kam, habe ich die E-mail geöffnet - und erlebte eine Überraschung! Wie er selbst schreibt, kam der Schüler aus meiner allerersten Klasse als Klassenlehrer. Er stammte aus äußerst schwierigen Familienverhältnissen, die ihm wenig Halt gaben, so dass er hilflos mit sich selbst zurecht kommen musste. Es war ein Jammer mit anzusehen, wie wenig er aus seiner guten Begabung, die ihm ein halbes Jahr später Psychologen bescheinigten, auf Grund seiner misslichen Ausgangslage machen konnte. Meine Kollegen und ich konnten nur hoffen, dass er, wenn sich seine Persönlichkeit durch einen unerwartet günstigen Lebensverlauf stabilisiert, doch noch die "Kurve kriegt". Es ist für mich deshalb recht bewegend, jetzt nach fast 30 Jahren von meinem ehemaligen Schüler zu hören. Ich werde auf jeden Fall Kontakt mit  ihm aufnehmen, denn es interessiert mich schon sehr, was aus ihm geworden ist. Sie werden sich sicher fragen, warum ich mich so genau erinnern kann. Kein Lehrer vergisst "seine" erste Klasse; viele Einzelheiten sind deshalb präsenter, als von vielen späteren Klassen. 
Vielen Dank, dass Sie die E-Mail an mich weitergeleitet haben. Was die Homepage eines Fördervereins doch alles bewirken kann!

Freundliche Grüße
Wolfgang Kimmi

Hacker-Attacke auf jrs-foerderverein.de

Vergangenen Dienstag wurde www.jrs-foerderverein.de von Hackern verunstaltet und ein Besuch der Seite verhindert
Glücklicherweise konnte der komplette Inhalt wieder hergestellt und größerer Schaden vermieden werden.

Die benutzte Sicherheitslücke wurde inzwischen geschlossen und die Chance genutzt, weitreichende System-Upgrades vorzunehmen.

Zwischenfälle dieser Art sollten damit nicht mehr möglich sein.

Das Mobiliar für die Mediothek ist geliefert

Das Mobiliar für die Mediothek ist geliefert.  -  Die Medien können kommen.

Einige Bilder vom aktuellen Stand der Mediothek unter Schule - Mediothek.

Die Mediothek erstrahlt in ansprechendem Creme

Noch vor den Sommerferien haben einige Eltern und Schüler unkompliziert, selbstverständlich und engagiert, so unsere Elternbeiratsvorsitzende Andrea Fabisch-Wörner, den Raum für unsere Mediothek mit einem neuen Farbanstrich versehen.

Lesen Sie den Kurzbericht mit einigen Handybildern unter Schule - Mediothek.

Das Team der Schülerzeitung stellt sich vor

Das Team der Schülerzeitung stellt sich vor: Schule - Schulprojekte - Schülerzeitung


Englandreise der 9er-Klassen

Der Förderverein unterstützt die Englandreise der 9er Klassen mit einem Zuschuß.

Dafür bedanken sich die Teilnehmer mit einer Ansichtskarte